PAULI´S PLACES
UNVERGESSLICH REISEN
  • Foto: wein-wandern.it
    Foto: wein-wandern.it
  • Foto: wein-wandern.it
    Foto: wein-wandern.it
  • Foto: wein-wandern.it
    Foto: wein-wandern.it
  • Foto: wein-wandern.it
    Foto: wein-wandern.it

Umbrien: Reise ins grüne Herz Italiens

Diese Reise führt Sie dorthin, wo Italien noch ganz ursprünglich ist, unverfälscht und manchmal ein bisschen urtümlich, ein Land, das die ersten Christen, aus dem Orient kommend, auf ihrem Weg nach Rom durchquerten und ihm dabei bis heute etwas Mystisches fast Magisches gaben. Saftig grüne Hügel, dichte Wälder, Hochebenen und weite Täler in denen Getreide, Hülsenfrüchte und natürlich der berühmte Wein angebaut wird. An die Bergflanken und auf die Hügelkuppen klammern sich uralte steinerne Dörfer, auf Lichtungen stehen mittelalterliche Abteien und allerorten gibt es römische oder etruskische Ruinen zu besichtigen. Es ist sicher kein Zufall, dass der Heilige Franziskus gerade hier den passenden Ort für seine Meditationen fand und sich dabei immer stärker mit der Natur verbunden fühlte.

Aber keine Sorge – auch für ganz und gar weltliche Genüsse sorgt das Land reichlich: von hier kommt eines der besten Olivenöle Italiens, es gibt feine Trüffel, herrlichen Käse, wunderbare Aufschnittspezialitäten, leckere frische Pasta und natürlich großartige Weine. Sie wohnen in einem typischen Agriturismo mitten im Olivenhain beim berühmten Weinort Montefalco, wo Sie täglich mit regionaler Küche verwöhnt werden.

Durch diese Landschaft führt sie unsere Wanderführerin Katrin, eine gebürtige Berlinerin. Schon seit Jahrzehnten ist sie mit Herz und Seele in Umbrien angekommen und zeigt Ihnen mit viel Witz und Kompetenz ihre Wahlheimat.

TAG 1: BENVENUTI IN UMBRIA!

Samstag: individuelle Anreise zum Agriturismo im Laufe des Nachmittags. Am frühen Abend wird Sie unsere Wanderführerin bei einem Glas Wein begrüßen, Sie lernen Ihre Mitreisenden kennen und stimmen sich beim ersten gemeinsamen Abendessen mit umbrischen Spezialitäten auf eine schöne Wanderwoche ein.

TAG 2: DIE WEINE VON MONTEFALCO

Sonntag: heute wandern Sie direkt in Ihrer Unterkunft los, erreichen nach kurzem Spaziergang das historische Zentrum von Montefalco mit seinen vielen schönen Patrizierhäusern und dem antiken Kirchenkomplex des heiligen Franziskus. Nach einem kleinen Rundgang führt der Weg in die Weinberge und Olivenhaine, die den Ort umgeben. Der berühmteste Wein Umbriens, der Sagrantino di Montefalco, ist nach ebendiesem Ort benannt und in der Umgebung gibt es einige der besten Weinkellereien der Gegend. An unserem ersten Wandertag werden wir gleich zwei Winzer besuchen, um Ihnen einen kleinen Überblick über die hiesige Weinwelt zu geben. Montefalco – der Falkenberg, liegt auf einer Hügelkuppe, umgeben von malerischer Landschaft. Weit schweift der Blick über das umbrische Land, in der Ferne sehen Sie Assisi und den Monte Subasio. Am späten Nachmittag erreichen Sie wieder den Agriturismo.

.: Wanderdauer an diesem Tag ca. 4 Stunden reine Gehzeit. Höhenmeter +/- 250 m

TAG 3: GUALDO CATTANEO – BEVAGNA, MALERISCHE ORTE, OLIVENÖL UND EIN GEMÜTLICHER BAUERNHOF

Montag: Kurze Fahrt mit dem Bus nach Gualdo Cattaneo, einem malerischen Ort mit einer beeindruckenden Festung, Heimatort von unserer Wanderführerin. Von hier führt die Wanderung durch Wälder, Weinberge und Olivenhaine, immer wieder mit schönen Ausblicken auf die umgebende Landschaft. Unterwegs treffen Sie auf den winzigen Ort Torre del Colle, ein liebevoll renovierter historischer Weiler, bevor Sie gegen Mittag eine historische Ölmühle erreichen. Was macht ein gutes Olivenöl aus, wie wird es hergestellt, woran erkennt man es? Das und noch viel mehr erfahren Sie, bevor Sie es sich mit einem leckeren Imbiss gemütlich machen. Anschliessend ist es Zeit für einen kleinen Spaziergang im malerischen Ort Bevagna, der ganz zu Recht zu den „Borghi più belli d’Italia“, den schönsten Orten Italiens , zählt. Am Nachmittag, zur besten Zeit für einen “Aperitif” laden wir Sie noch ein zu Diego Calcabrina, einem sympatischen jungen Winzer, der auf seinem biodynamischen Bauernhof aber auch wunderbare Ziegenkäse herstellt. Verkosten Sie einige der Leckereien bevor es dann zurück zum Agriturismo geht.
.: Wanderdauer an diesem Tag ca. 2,5 Stunden reine Gehzeit. Höhenmeter +/- 250 m

TAG 4: ABTEI SASSOVIVO – EINSIEDELEI VON PALE UND SPELLO

Dienstag: Dieser Tag steht im Zeichen der Spiritualität. Morgens erreichen Sie die Abbazia von Sassovivo, eine Benediktinerabtei umgeben von einem wunderschönen Steineichenwald mit einigen der ältesten Bäume Umbriens. Die Abtei dient auch heute noch als Ort der Stille und Meditation, einige ihrer architektonischen Details, wie zum Beispiel der Kreuzgang, sind von besonderer Schönheit. Die Wanderung führt auf einem historischen Pfad durch den magischen Wald zum Dörfchen Pale. Dieser Ort ist vor allem für seine Einsiedelei berühmt, die sich wie ein Schwalbennest in einen steilen Felsen klammert. Heute kann man sie auf einem Stufenweg erreichen und genießt von hier aus einen Panoramablick. Der Abstieg führt zum Wasserfall von Pale. Hier gibt es Gelegenheit zu einem kleinen Picknick. Am späten Mittag fahren Sie nach Spello , einem der schönsten Orte Umbriens. Nehmen Sie sich Zeit für einen Spaziergang – Wahrzeichen von Spello ist die Porta Venere aus römischer Zeit. Spello ist auch als Stadt der Blumen berühmt – besonders am Frohn-leichnamswochenende wird die Stadt mit Blüten geschmückt, aber auch das ganze Jahr über dekorieren die Einheimischen ihre Eingänge und die kleinen Gässchen liebevoll mit bunten Blumen. Am Nachmittag besuchen Sie die Kellerei Arnaldo Caprai. Hier hat die Herstellung des modernen Sagrantino von Montefalco einst begonnen. Allein deshalb hat diese Kellerei eine wichtige Bedeutung für die Weinwelt Umbriens, und ihre Weine zählen natürlich nach wie vor zu den Besten der Gegend.

.: Wanderdauer an diesem Tag ca. 3 Stunden, 10 km, 150 +/- 350 Höhenmeter

TAG 5: DOLCE FAR NIENTE

Mittwoch: Tag zur freien Verfügung, vielleicht für einen Ausflug nach Assisi oder zum Trasimenischen See. Wenn Sie weitere Wanderungen unternehmen möchten, steht Ihnen natürlich auch unsere Wanderführerin für Tipps zur Verfügung. Auch das Abendessen ist an diesem Tag frei, damit Sie flexibel sind und auch einmal eines der Restaurants der Umgebung probieren können.

Unsere besondere Empfehlung ist das Restaurant L ́Alchimista im Zentrum von Montefalco, bitte denken Sie an eine Tischreservierung!

TAG 6: RUND UM ORVIETO

Donnerstag: Die Busfahrt führt durch abwechslungsreiche Landschaften, vorbei an dem Ort Todi und dem See von Corbara bevor Sie die malerisch auf einem Tuffsteinfelsen errichtete, ursprünglich von den Etruskern gegründete Stadt Orvieto erreichen. Hier haben Sie Gelegenheit zu einem kleinen Spaziergang durch die Altstadt bevor Sie die abwechslungsreiche Wanderung antreten. Unterwegs öffnen sich immer wieder spektakuläre Ausblicke hinüber zum Felsen von Orvieto. Der Weg führt vorbei an einer erfrischenden Quelle und an einer alten Festung, über Felder und durch einen Wald bevor Sie das kleine Dorf Rocca di Ripesana erreichen, überragt von einem mächtigen Felsen mit einer Burg. Von hier ist es nicht mehr weit zum wunderschön gelegenen Weingut Palazzone, das sich in einer ehemaligen Pilgerherberge aus dem 13. Jahrhundert befindet. Lassen Sie hier den Tag ausklingen bei überraschenden Weinen und herrlichen Ausblicken.
.: Gehzeit an diesem Tag ca. 4 Stunden, 11 km, +/- 300 Höhenmeter

TAG 7: TRÜFFELSUCHE BEI SPOLETO

Freitag: Auch bei dieser Reise haben wir uns für den letzten Tag ein besonderes Highlight aufgehoben. Morgens fahren Sie mit dem Bus in Richtung Spoleto. Es bleibt Zeit für einen Stop an der Kirche von San Pietro, die eine der schönsten romanischen Fassaden Umbriens hat. Weiter fahren Sie den Berg hinauf nach Monteluco, wo sich noch heute eine Einsiedelei befindet sowie ein heiliger Wald. Geniessen Sie die ganz besondere Stimmung bei einem kleinen Spaziergang. Hoch oben auf der Hochebene mit großartigen Ausblicken hinüber zum Appenin erwartet Sie ein uriger Bauernhof. Dazu gehört auch ein eigener Trüffelwald und Sie brechen nach einem kleinen Kaffee auf zur Trüffelsuche mit Pietro, dem freundlichen Bauern und seinen fleissigen Trüffelhunden. Gegen Mittag kehren Sie zurück zum Hof, wo Sie mit einem leckeren typischen Essen im Kreise der umbrischen Familie verwöhnt werden und dabei auch die lokalen Trüffeln verkosten. Am Nachmittag erreichen Sie Spoleto nach einer kleineren Wanderung über die berühmte Brücke Ponti delle Torri. Schlendern Sie zum Abschluss der Reise durch die kleinen Gassen der Stadt, die ebenfalls, wie die meisten Orte in der Umgebung eine sehr lange und bewegte Geschichte hat.
.: Gehzeit an diesem Tag ca. 3 Stunden, 10 km, – 300 Höhenmeter

TAG 8: ARRIVEDERCI E ALLA PROSSIMA

Samstag: Abreise oder Verlängerung individuell

 

IHRE WANDERFÜHRERIN KATRIN DEHNE

Geführt werden Sie von Katrin Dehne, einer gebürtigen Berlinerin, die seit vielen Jahren in Umbrien lebt und im wahrsten Sinne des Wortes dort Gott und die Welt kennt. Mit viel Witz und Kompetenz wird sie Ihnen ihre Wahlheimat näherbringen.

ANFRAGE

 

@